Gewinner der Finanzkrise: Sparer überrennen Finanzagentur

Glück muss man haben! Die Finanzagentur hat es. Das bundeseigene Unternehmen gehört zu den großen Gewinnern der Bankenkrise. Die Finanzagentur der Bundesrepublik Deutschland brachte am 1. Juli 2008 mit der Tagesanleihe ein neues Produkt auf dem Markt. Und im wahrsten Sinne des Wortes ist ihr damit anscheinend der große Wurf gelungen. GELD kompakt hat bei der Finanzagentur nachgefragt und erstaunliche Zahlen für das Tagesgeld des Bundes erhalten.

Seit dem Start haben bereits rund 44.000 Anleger das jüngste Mitglied in der Produktfamilie der Bundeswertpapiere gekauft. Momentan ist das Bestandsvolumen der Tagesanleihe bei etwas über eine Milliarde Euro, in Ziffern 1.000.000.000 Euro!

Der durchschnittliche Anlagebetrag von Privatkunden liegt derzeit bei rund 21.000 Euro. Bei den Angeboten der Finanzagentur rangiert die Tagesanleihe „sehr deutlich auf Platz 1, gefolgt von den Bundesschatzbrief Typ A und den einjährigen Finanzierungsschätzen“, sagt Boris Knapp, der Pressesprecher von der Finanzagentur.

Finanzkrise beschert Run auf die Papiere

Der Absatz der Tagesanleihe hat in den letzten zwei Wochen sprunghaft zugenommen. Bis Mitte September wurden geschäftstäglich im Durchschnitt zwischen sechs und zehn Millionen Euro Anteile der Tagesanleihe des Bundes verkauft. In den letzten 14 Tagen lag der Durchschnitt bei rund 40 Millionen. Und seit Anfang dieser Woche hat die Entwicklung noch einmal eine besondere Dynamik erlangt. „In den letzten zwei Tagen erreichten wir Absätze von jeweils rund 100 Millionen Euro pro Tag“, so Knapp.

Dieser Ansturm bleibt für die Kunden und vor allem die Mitarbeiter nicht ohne Auswirkungen. „Aktuell haben wir ein Aufkommen von durchschnittlich rund 30.000 Anrufversuchen pro Tag, 4.000 Posteingänge und gut 1.000 E-Mails zu bewältigen“, heißt es weiter. Die Folge: Die Bearbeitungszeit dauert entsprechend länger. Sicherheitsbewusste Anleger werden diese Wartezeit entsprechend in Kauf nehmen müssen und wahrscheinlich auch wollen.

Und wer weiß, vielleicht wird am Jahresende schon der 100.000 eine Tagesanleihe kaufen…

Das interessiert Sie auch:
Forium.de – Die Tagesanleihe im Test
GELD kompakt – Tagesanleihe des Bundes: einfach, sicher und gute Zinsen?

4 Gedanken zu “Gewinner der Finanzkrise: Sparer überrennen Finanzagentur

  1. @Anja. Natürlich gibt es Gewinner! Überlege doch mal! Die Aktionäre ziehen massenweise Geld von der Börse ab. Dadurch fallen ja bekanntlich die Aktienkurse, DAX etc.
    Wo bleibt das Geld? Die Anleger bringen das Geld dann woanders hin.
    Und halt nicht in den Börsemarkt.
    Was jetzt weltweit passiert ist doch schon lange überfällig. Die Aktienkurse, der letzten Jahren, waren viel zu hoch bzw. sind viel zu schnell gestiegen.
    Der Markt regelt halt auch diese Problem….
    Aber das wollen die Journalisten und Politiker nicht wahr haben. Was jetzt stattfindet ist ein völlig normaler Marktvorgang. Die Preise an den Börsen waren viel zu hoch!

  2. Hallo!
    In der zdf-Heutesendung haben die gestern noch gesagt, dass die Finanzagentur keine Zahlen herausgeben will…
    Von daher: Ein sehr gelungener Beitrag.
    Danke!

  3. Pingback: Bund und Länder stimmen Rettungspaket für Banken zu » Beitrag » Investments und Geldanlagen - Blog

Schreibe einen Kommentar