Dr. Kleins Superzins: Verbraucherzentrale warnt vor 6 Prozent Tagesgeld

Seit dem 1. September 2008 führt der Riesenzins der netbank die Rangliste der Tagesgeldkonten an. Den Superzins erhalten nur Dr. Klein-Kunden! Wer ist aber Dr. Klein? Kurze Auflösung des Rätsel: Dr. Klein ist ein Vertrieb von Versicherungs- und Finanzprodukten! Warum warnt die Verbraucherzentrale aus dem schönen Nordrhein-Westfalen jetzt vor dem Superzins? Natürlich wegen der Sternchen…

Laut Dr. Kleins-Werbesternchen wird der Superzins für die ersten fünf Monate gezahlt. Die 6 Prozent Zinsen gelten dabei nur für einen Anlagenbetrag bis 50.000 Euro. Bei einer höheren Summe zahlt die nette netbank nur vier Prozent Zinsen. So weit so gut. Schlecht für den Sparer ist nur, dass die vier Prozent dann für die gesamte Summe gelten.

Die einfache Rechnung der Verbraucherzentrale:

Wer 50.000 Euro für fünf Monate mit dem Riesenzins der netbank anlegt, freut sich über einen Zinsertrag von 1.250 Euro. Legt er 50.000,01 Euro an, sind es gerade einmal 833 Euro…

Die Kritik der Verbraucherzentrale ist zwar verständlich. Aber mal ehrlich: Wer mehr als 50.000 Euro anlegen kann oder will, wird wohl nicht so dumm sein und die Sternchen ignorieren…

10 Gedanken zu “Dr. Kleins Superzins: Verbraucherzentrale warnt vor 6 Prozent Tagesgeld

  1. Eine verbraucherzentrale warnt ja immer… Ist ja schließlich ihre aufgabe.
    warum warnt sie denn vor dem angebot? Das ist doch nicht schlecht!
    6 prozent zinsen für fünf monate!!! das solche lockangebote ein sternchen haben ist doch fast schon zu erwarten. als anleger wird man wohl noch lesen können…

  2. Na ja – wer sein Geld anlegen will muss eben schon genau schaun welche Bedingungen geboten werden. Und dass die Verbraucherzentrale warnt find ich gar nicht so schlecht – wie oft übersieht man „Kleinigkeiten“ weil man eben doch nicht genau genug die Bedingungen liest.

  3. Hallo Andrea! Finde ich auch. Überall sieht man doch diese Sternchen. Und kostenlos ist dann längst nicht immer kostenlos. Ich denke da nur an diverse Girokonten, die einen monatlichen Mindesteingang verlangen.
    Die Verbraucherzentralen sollten noch mehr davor warnen!
    Das kann nie schaden! Im Gegenteil!

  4. Dummerweise gibt es bei diesem Angebot kein Sternchen! Die Homepage der netbank gibt nur über die „eigenen“ Produkte Auskunft und sogar dort steht in den AGBs, dass man sich auf http://www.netbank.de über die Zinsentwicklung etc. informieren soll. Die Dr. Klein – Netbank Seite verweißt lediglich auf sich selbst und ist dahingehend völlig inhaltsleer. Erst auf direkte Nachfrage bekommt man diese Information.

    Die Postbank verzinst zwar genauso, aber immerhin gibt es dort auch besagtes Sternchen.

  5. @Anonymous:

    Naja: Sternchen gibt es schon auf der dr-klein-Seite….
    aber die erkennt man schon recht leicht 🙂

    >> 6 % Tagesgeldzinsen*

    darunter steht ja…

    * 6,0% Zinsen bis 50.000,- € die ersten 5 Monate; danach oder ab 50.000,01 € (auf gesamte Anlagesumme): 4,0% Zinsen

  6. Also: Ich bin mit der netbank super zufrieden:

    Und siehe da: Heute haben die die folgende Pressemitteilung veröffentlicht…

    Siege der netbank AG bei den Online Banking Awards der PASS Consulting Group

    netbank als „Beste Direktbank“ und für „Beste Konditionen“ ausgezeichnet

    Hamburg, 25. September 2008 – Die netbank AG, Hamburg, gewinnt die Auszeichnung „Beste Direktbank“ bei den Online Banking Awards 2008 der PASS Consulting Group. In der Kategorie „Konditionen“ erreicht sie ebenfalls den 1. Platz. Im Bereich „Usability/ Benutzerfreundlichkeit“ belegt die netbank darüber hinaus den dritten Rang. Die Unternehmensberatung PASS vergab in Frankfurt am Main zum zweiten Mal die Online Banking Awards. Die Auszeichnungen basieren auf einer Studie, für die 22.000 Kunden befragt wurden, und einer Anbieteranalyse von 42 Bankenportalen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Institute wurden nach 293 Einzelkriterien von einem unabhängigen Testteam untersucht.

    „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnungen“, sagt Peer Teske, Vorstand Marketing und Vertrieb der netbank AG. „Sie beweisen uns, dass ein relativ kleines Team wie die netbank Spitzenleistungen erzielen kann. Besonders wertvoll ist für uns das Urteil der Kunden, die unsere zehnjährige Arbeit würdigen und die erstklassigen Konditionen der netbank als ihren Vorteil erkennen.“

    Die netbank AG, Hamburg, ist seit 1999 am Markt. Sie war bei ihrem Start die erste Vollbank Europas, die Finanzdienstleistungen ausschließlich über das Internet vertreibt. Der Erfolg dieses innovativen Geschäftsmodells bestätigt sich durch eine kontinuierlich steigende Kundenzahl sowie zahlreiche Testsiege in Finanz- und Verbrauchermedien. Mit ihrer „No-Risk-Garantie©“ übernimmt die netbank das wirtschaftliche Risiko in Schadensfällen, die nicht vom Kunden selbst verschuldet wurden. Seit 2003 bietet die netbank barrierefreies Internetbanking.

    Die netbank gehört der erweiterten Einlagensicherung des Bundesverbandes deutscher Banken an und ist zudem Mitglied im Bundesverband deutscher Banken e. V.

    Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.netbank.de (quelle netbank.de)

  7. @ Sternchen finder

    Gratulation. Du hast auf der netbank Seite am 25.9.2008 diesen Absatz gefunden. Ich habe einen Screenshot vom 6.9.2008 OHNE diesen Hinweis.

    Was glaubst du woran das wohl liegt?
    An dem Ansturm der Kunden die genaueres wissen wollten? An der Warnung der Verbraucherzentrale? Daran dass die Bank durch jede weitere Berichterstattung an Reputation verliert?

    Vermutlich nicht.
    Wahrscheinlich bist du einfach der einzige der sich die Seite mal genau durchgelesen hat.

  8. Anscheinend gibt es das Dr.Klein und netbank-Angebot nicht mehr. Auf der Dr. Klein-Internetseite finde ich das Angebot nicht mehr….War wohl nur ein Lockangebot….

Schreibe einen Kommentar