Beziehungskiller Geld? In Wahrheit geht es nicht um Euro und Cent, sondern um Macht und Anerkennung, schreibt die Frauenzeitschrift Brigitte Woman in ihrer neuesten Ausgabe.
Bei einer Trennung zwischen Mann und Frau geht es „nie ums Geld“, sondern „um Macht, Kontrolle, Ängste und Anerkennung“, so der Soziologe Professor Haubl. Na, ob ich das so unterschreiben würde? Sicher bin ich mir da nicht…

Schuld für eine Trennung sei möglicherweise die tiefere Bedeutung des Geldes. Schon klar, Soziologen müssen ja immer die tief versteckten Ursachen finden…

Laut Haubl, der auch Leiter des Sigmund Freud-Insituts ist, bedeutet Geld für Männer Einflussnahme und Macht, für Frauen Sicherheit und Selbstständigkeit.

Treffen diese unterschiedlichen Einstellungen aufeinander, kann es zwischen den beiden Geschlechtern krachen. Nicht bei GELD kompakt-Lesern, die sind ja jetzt schlauer: Geld killt nicht die Beziehung, ändern Sie einfach ihre Einstellung zum Geld…