Die Santander Direkt Bank nennt ihr Tagesgeldkonto ganz unbescheiden ein Superkonto. Jetzt hat die Direktbank die Zinsen auf 4,6 Prozent erhöht. Wie super ist das Konto wirklich? Andere Internetbanken bieten fünf Prozent Zinsen und mehr. Schauen wir uns das neue Angebot der Santander Direkt Bank genauer an.

Mit 4,6 Prozent Zinsen überholt die Santander Direkt Bank das Top3-Zinskonto der norisbank. Die Deutsche Bank-Tochter norisbank bietet ihren Basis- und Neukunden einen Zinssatz von 4,5 Prozent. Die 4,6 Prozent Zinsen bei der Santander Bank Direkt gibt es dagegen nur für Neuanlagen. Schade eigentlich!

Ein eigenes Girokonto bei der Santander Direkt Bank benötigt der Sparer nicht. Bei der netbank ist das anders: Wer die 5,1 Prozent Zinsen fürs Tagesgeld bekommen will, muss vorher ein kostenloses Girokonto eröffnen.

Das Superkonto kann der Kunde via Internet und Telefon führen. Die 4,6 Prozent Zinsen gibt es ab dem ersten Euro. Die monatliche Zinsgutschrift ist ein Pluspunkt des Santander Direkt Bank-Angebotes, der Zinseszins-Effekt ist dementsprechend besser. Trotzdem: Andere Anbieter bieten einen höheren Zinssatz und sind daher superer…