Wollen Sie ihren Stromanbieter wechseln? Bei den steigenden Strompreisen ist diese Frage sarkastisch, aber nun ja. Es gibt Meinungsforschungsinstitute und diese müssen solche Fragen stellen. Die psychonomics AG hat über tausend Stromverbraucher nach ihrer Einstellung und ihren Verhalten gefragt.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die neuen psychonomics-Studie „Ein Markt unter Spannung – Kunden im Wechselfieber?“ zeigt, dass es zwischen dem Willen und dem Handeln der Stromverbraucher einen Unterschied gibt. Leider.

Fast die Hälfte der Befragten (45 Prozent) gab an, dass sie „gelegentlich“ über einen Wechsel ihres Stromanbieters nachdenken. In den nächsten zwölf Monaten wollen aber nur vier Prozent konkret Stromanbieter wechseln. Vier Prozent!!!

Dreizehn Prozent können sich einen solchen Wechsel „grundsätzlich“ vorstellen. Rechnet man die Zahlen auf die Haushalte in Deutschland hoch, kommt man auf ein Wechselpotenzial von circa fünf Millionen.
Hauptgrund für die wechselbereiten Verbraucher ist – wer erwartet hier etwas anderes? – der Preis. Kundenservice oder Umweltschutz spielen laut psychnomics eine untergeordnete Rolle.

Besonders wechselwillig sind Mehrpersonenhaushalte. Und im Bundesländer-Vergleich führt Thüringen vor Niedersachen und Nordrhein-Westfalen. Am Ende der Tabelle steht Berlin, wieder einmal…
Und wann wechseln Sie?