Wie jedes Jahr zum Ferienbeginn erreichen die Spritpreise wieder Rekordhöchststände. Der ADAC nimmt Monat für Monat Tankstellen in 20 deutschen Städten genauer unter die Lupe und vergleicht deren Kraftstoffpreise.
Die Preisunterschiede zwischen billigster und teuerster Tankstelle sind minimal – sowohl bei Benzin als auch bei Diesel. Exakt zwei Cent beträgt die Differenz bei Superbenzin, knapp drei Cent bei Dieselkraftstoff. Den ersten Platz für den verbraucherfreundlichsten Benzin- und Dieselpreis belegen gleich mehrere Städte.

Bei beiden Kraftstofftypen ist das Tanken in Erfurt am teuersten (bei Diesel gemeinsam mit Hannover). Der Liter Benzin kostet in Erfurt 1,589 Euro, für einen Liter Diesel müssen Autofahrer dort 1,547 Euro bezahlen. Der günstigste Literpreis für Benzin liegt bei 1,569 Euro, für Diesel bei 1,519 Euro.