Gleicht der Dusch- und Umkleideraum Ihres Sportvereins einem Aquarium? Schimmelpilze wuchern an den Wänden? Undefinierbare Lebewesen tummeln sich auf dem Fußboden? Dann machen Sie das Kabinendrama öffentlich – aber schnell!
Nur noch bis zum 18. Juli suchen Lamisil und Weltpokalsiegerbesieger St. Pauli Deutschlands renovierungsbedürftigste Umkleidekabine.

Mitmachen kann jeder eingetragene deutsche Sportverein mit eigener Umkleide auf neue-kabine.de. Und so funktioniert’s: Einfach ein Bild oder Video der Bakterienschleuder hochladen und kurz erläutern, warum gerade dieser Verein die Sanierungsunterstützung in Höhe von 20.000 Euro dringend benötigt.

Danach sind die Bewerber auf die Unterstützung der Website-Besucher angewiesen. Aus den drei Sportclubs, die bis zum Abpfiff am 18. Juli die meisten positiven Besucherbewertungen bekommen haben, entscheidet schließlich eine Jury, welcher der drei Vereine die abscheulichste Kabine hat.

Der Sieger erhält nicht nur 20.000 Euro für die Renovierung der Vereinskabine, sondern wird zusätzlich auch noch ans Millerntor eingeladen. Dort steigt dann eine Party in den frisch sanierten Vereinsräumen des FC St. Pauli. Wenn das kein Anreiz ist.