Linktipp: Dauerkarten-Tabelle für die Saison 2009/2010

Nach der Europameisterschaft ist vor der Bundesligasaison! Wer sich jetzt eine Dauerkarte sichert, spart während der Saison 2008/2009 viel Zeit und bares Geld.  Innerhalb der Bundesliga gibt es allerdings große Preisunterschiede. Besonders die beliebten „Arbeitervereine“ sind nicht billig. Ein bekannter Verein aus Gelsenkirchen verlangt für die beste Jahreskarte stolze 901 Euro! Überraschend: Mein Vize-Meister aus Bremen landet auf dem zweitletzten Platz! Und wo landet ihr Club? Hier geht´s zur Dauerkarten-Tabelle.

Bundesliga-Tabelle für die Saison 2008/2009

1. Schalke 04 – 901 Euro

GELD kompakt-Beitrag: „Die Schalke 04 VR-SparCard – wenn Punkte Zinsen bringen

2. Borussia Dortmund – 819,50 Euro

3. Eintracht Frankfurt – 764 Euro

4. Hamburger SV – 727,70 Euro

5. Arminia Bielefeld – 670 Euro

6. 1. FC Köln – 640 Euro

7. VfB Stuttgart – 606,90 Euro

8. Karlsruhe SC – 600 Euro

8. FC Bayern München – 600 Euro

GELD kompakt-Beitrag: „Die FC Bayern SparKarte der HypoVereinsbank – Ein Muss für jeden Fußballfan?

10. Hertha BSC Berlin – 569 Euro

GELD kompakt-Beitrag: „Für den kleinen Fan: das Herthino Sparkonto der Berliner Volksbank

11. Borussia Mönchengladbach – 560 Euro

12. 1899 Hoffenheim – 535 Euro

13. VFL Bochum – 525 Euro

14. Hannover 96 – 515 Euro

15. VFL Wolfsburg – 500 Euro

16. Bayer 04 Leverkusen – 440 Euro

17. Werder Bremen – 410 Euro

GELD kompakt-Beitrag: „Werder-Festgeldkonto bei der Citibank: “Champions Zins” spielt nicht mehr mit

18. Energie Cottbus – 364 Euro

Preisangabe für die teuersten Dauerkarten.

(alle Angaben wie immer ohne Gewähr)