Grauer Markt Grimme nominiert

Seit ein paar Tagen sind sie raus – die für den Grimme Online Award 2008 nominierten Websites.
Unter den 16 Glücklichen befindet sich auch eine Seite, die für Verbraucherfinanzen durchaus interessant ist. graumarktinfo.de bündelt Infos über den „grauen“ Kapitalmarkt, also Geldanlagen, die sich in einem rechtlichen Graubereich befinden. Viele Anleger geraten in die Fahrwasser des grauen Kapitalmarkts, ohne es zu merken. Ist das Geld dann plötzlich weg, kommt das böse Erwachen.

Obwohl das Grimme-Institut in der Medienbranche höchste Reputation genießt und ein Grimme-Preis einem Adelsschlag gleich kommt, musich an dieser Stelle doch einschränkend bemerken, dass Geld -kompakt dieses Jahr sträflich ignoriert wurde. Aber dies nur am Rande.

„www.graumarktinfo.de“ bezeichnet sich selbst als unabhängiges Anlegerschutzportal und gehört zum Finanzportal Börse-Online. Kernstück der Webseite sind kommentierte Grafiken, in denen geschäftliche Verbindungen von Finanzdienstleistern dargestellt werden. Zweifelhafte Verbindungen und Verurteilungen sind mit Warnzeichen versehen. Per Klick kommt man zu Kommentaren, die die Warnzeichen erklären. So kann ein Kunde leicht feststellen, ob ein Anlageanbieter bereits negativ aufgefallen ist oder zumindest in Verbindung mit einem schwarzen Schaf steht.

Mit 1.000 Einträgen ist das Netzwerk (noch) nicht gerade üppig ausgestattet. Und so wahnsinnig innovativ ist die Idee einer Darstellung von komplexen Netzwerken als Grafik nun auch wieder nicht. Schon gar nicht, wenn die Grafiken als unübersichtliches Knoten-Wirrwarr enden (siehe Bild). Ob das Otto Normalanleger weiterhilft?

Grafik Graumarktinfo
Quelle: www.graumarktinfo.de

Die Reportagen über schwarze Finanz-Schafe sind zwar interessant, bestehen aber zum überwiegenden Teil aus vergangenen und bereits bekannten Geschichten. Investigativ ist das nicht.

Dennoch lohnt sich ein Blick. Probieren Sie die Seite doch aus und teilen Sie uns mit, was Sie von diesem „Anlegerschutzportal“ halten.

Schreibe einen Kommentar