Verbraucher lieben die ec-Karte

Wer kauft nicht mit der ec-Karte ein? Viele Verbraucher lieben anscheinend diese Karte. Liegt der Einkauf zwischen zehn und fünfzig Euro, greifen fast ein Drittel zu der electronic cash-Karte, so die Postbank (siehe Grafik). Was mich ehrlich gesagt/geschrieben nervt! Letzte Woche stand ich mal wieder an der Supermarkt-Kasse an und wartete…

Vor mir wollte ein Kunde mit der ec-Karte bezahlen. Im seinem Einkaufswagen lagen ein paar Liter Milch, die neue Bio-Schokolade von Ritter-Sport und zwei Kilo Mehl. Das Warten, ob die Geheimzahl stimmt oder nicht, ist einfach nervig. Wenn der Magnetstreifen kaputt ist und man kein Kleingeld dabei hat, ist das … sehr nervig!

Meine Bitte: Bezahlt mehr mit Kleingeld! Das geht – manchmal – wirklich schneller!

(Quelle: EURO Kartensysteme, GfK 2008)

2 Gedanken zu “Verbraucher lieben die ec-Karte

  1. Also ich finde, dass der Bezahlvorgang mittels EC-Karte nicht wesentlich länger dauert, als wenn der Rentner vor einem verzweifelt nach dem letzten passenden Cent kramt.
    Bei meinem lokalen ALDI geht das jedenfalls ratz fatz.

    Und sind wir doch mal ehrlich: wer schon an der Supermarktkasse die Krise bekommt wegen ein paar Sekunden gefühlter „Wartezeit“, der ist für mich auch der Typ Mensch, der im Strassenverkehr mit Vollgas von einer roten Ampel zur nächsten sprintet. Motto „Versuchs bloss nicht mit Gelassenheit“.

    Ob das jetzt typisch deutsch ist, weiss ich nicht, aber im Ausland geht das subjektiv lässiger und mit weniger künstlicher Hektik. Ein bisschen mehr miteinander, und weniger gegeneinander.

Schreibe einen Kommentar