Die indische ICICI Bank hat in Frankfurt am Main ihr Deutschland-Büro eröffnet und zur Feier des Tages präsentierte sie ihr Tagesgeldkonto namens „HiZins“. Das einzige Angebot der indischen Großbank in Deutschland dürfte den Konkurrenzkampf unter den Tagesgeld-Anbietern weiter anheizen, denn ein Zinssatz von 4,75 Prozent zählt zu den Top-Angeboten auf dem Tagesgeldmarkt.

Das „HiZins“-Produkt ist ein reines „Online-Sparkonto für Privatkunden“. Um in den Genuss des ICICI-Tagesgeldkonto zu kommen, muss man 18 Jahre alt sein, in Deutschland leben und eine gültige Anschrift haben. Zudem wird ein Girokonto (bei einer anderen Bank) in Deutschland verlangt. Die Führung des HiZins-Tagesgeldkonto ist „vollständig gebührenfrei!“, heißt es auf der Internetseite www.icicibank.de.

Die Berechnung des Zinssatzes erfolgt täglich und dessen Änderungen kündigt die ICICI Bank „mindestens 30 Tage vor ihrer Gültigkeit“ an. Die Erträge werden jeweils am Ende des Quartals auf das angegebene Girokonto überwiesen. Einen Zinseszinseffekt erhält der Sparer nur durch eine „Rücküberweisung“ auf das Tagesgeldkonto.

Besonders interessant könnte der neue Stern am Tagesgeld-Himmel für reiche Sparer sein, denn im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern gibt es keinen Zwei-Klassen-Zinssatz. So gilt der HiZins für jede Anlagesumme.