Einmal mehr gehörten Aktien im abgelaufenen Jahr zu den rentabelsten Anlageformen. Wer zum Jahresbeginn 2007 für 10.000 Euro Aktien von Dax-Werten kaufte, durfte sich Anfang 2008 über eine satte Geldvermehrung freuen. Der Wertzuwachs betrug im Schnitt 20 Prozent, also 2.000 Euro. Auch Goldliebhaber lagen richtig. Ihr Profit: 19 Prozent.

Andere Anlagen wurden dagegen auf einem niedrigen Niveau verzinst. Sparbriefe mit einer Laufzeit von vier Jahren brachten 350 Euro. Bundeswertpapiere wie Finanzierungsschätze und Bundesobligationen noch etwas weniger. Beim derzeitigen Zinsniveau keine Überraschung. Eine 10.000Euro-Einlage mit dreimonatiger Kündigungsfrist bei einer Bank wuchs im Schnitt nur um 230 Euro.

(Quelle: Bundesverband deutscher Banken)