Beim Geld fängt die Freundschaft an

Und noch eine Plattform für private Kredite. Über Online-Kreditmarktplätze, wie eLolly, Smava und auxmoney, hat GELD KOMPAKT bereits berichtet. Was kann also die neue Plattform, Money4friends, was die anderen nicht können? Ganz einfach – Nichts!

Privatleute auf www.money4friends.de hoffen, dass man Ihnen Geld leiht. Geld das sie für ihr neues Auto, ihre Japan-Reise oder ihre Renovierung dringend benötigen. Von ihrer Bank bekommen sie anscheinend nichts mehr.

Welcher Privatmann leiht denen dann sein Geld?
Ich würde es nicht machen. Sie?

Anscheinend sind die Inhaber von money4friends die Einzigen, die daran verdienen. Schließlich muss ein potentieller Kreditnehmer 9,95 Euro berappen und an Money4friends überweisen. Vor der Anmeldung läuft gar nichts.

Als registriertes Mitglied bekommt der Kreditnehmer aber auch nicht automanisch einen Kredit. Und wo kein Geldgeber ist, kann auch keine Freundschaft beginnen!

10 Gedanken zu “Beim Geld fängt die Freundschaft an

  1. Hallo…

    es freut uns natürlich, dass Sie sich mit unserer Plattform beschäftigen, doch gerade für einen Blog mit dem Titel „Geld-Kompakt“ hätten wir uns doch gewünscht, dass man sich mit dem Thema auch mal etwas näher beschäftigt, denn die hier dargestellten Zeilen entsprechen weder der Wahrheit, noch sind sie eine Beleg für gute Informationsbeschaffung.

    Natürlich ist Money4Friends auf den ersten Blick eine Social-Lending-Plattform und das ist ja erstmal nicht schlimmes. Wir bieten unseren Kunden die Möglichkeit sich parallel zur Angebotseinholung bei den Banken auch über andere Alternativen und Geldgeber zu informieren.
    Das Sie als Autor dieses Artikels niemanden privat Geld leihen würden, dass spiegelt doch lediglich Ihre ganz persönliche Meinung wieder.

    Die Realität sieht aber zum Glück ganz anders aus. Allein wir haben derzeit über 3 Millionen Euro an Privatkapital zur Vergabe stehen und die Zahlen steigen hier stetig, denn viele Anleger achten heute sehr darauf, was mit Ihrem Geld passiert. Die jüngste Immobilienkrise in den USA hat uns doch gezeigt, dass es heute kaum noch möglich ist, das eigene angelegte Kapital durch x Banken zu verfolgen.

    Im Gegensatz zu den von Ihnen genannten Mitbewerbern (und da schließe ich Smava nun einmal aus, denn die haben ein ganz anderes Konzept. Hier steht eine Bank im Hintergrund und von daher werden die Kredite auch nur zu bankähnlichen Konditionen vergeben. Das ist im übriges ein gutes Beispiel für die schlechte Informationsbeschaffung zu diesem Artikel!) bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit sich via. PostIdent verifizieren zu lassen.

    Allein dieses unterscheidet und maßgeblich von einigen anderen Plattformen, die ich hier nicht näher benennen möchte.
    Allein die Kosten für die Durchführung der Identitätsprüfung nach dem Geldwäschegesetz (die wir neben Smava als einzige Plattform durchführen) liegen bei knapp 8 EUR pro Mitglied und wenn man nun noch die Betriebskosten der Plattform und den Support abzieht, dann können Sie sich leicht selber ausrechnen, was wir an den 9,95 EUR verdienen.

    Aber da Sie sich ja mit dem Thema Geld in Ihrem Blog beschäftigen, wissen Sie das natürlich…nur klingt der Ruf nach Abzocke ein wenig populistischer und wertet den Beitrag auf. Das verstehe ich natürlich sehr gut. Auch ist Ihnen bei Ihrer Arbeit natürlich aufgefallen, dass wir in Deutschland rechtlich keine andere Möglichkeit haben als unsere Kosten über die kleine Registrierungsgebühr zu erwirtschaften, denn wir betreiben keine aktive Kreditvermittlung, denn diese unterliegt der Reglung der BaFin und nur da darf man z.B. seine Kosten durch eine Vermittlungsprovision decken.

    Unter diesem Gesichtspunkten schaut die Realität dann schon ganz anders aus und entfernt sich auch weit von Ihrer doch sehr eingeschränkten Sichtweise.

    Auch die Darstellung, dass man „denen“ dann Geld leiht finde ich persönlich nicht nur den hilfesuchenden Menschen gegenüber eine Abwertung, sondern in meinen Augen ist das schon eine regelrechte Beleidigung dieser Menschen.

    Wer gibt Ihnen das Recht so über unsere Kunden zu urteilen?

    Sind es nicht Aussagen wie die Ihren, die Menschen in finanzieller Not an den Rand unserer Gesellschaft geschoben haben? Sind es nicht Aussagen wie die Ihren, die Banken zu immer wieder zu restriktiveren Maßnahmen bei der Kreditvergabe drängen?

    Was die Zielgruppe von Social-Lending Plattformen angeht, so kann ich persönlich leider auch nicht verstehen, warum immer geglaubt wird, diese Portale seinen die letzte Anlaufstelle für Menschen, die nicht kreditwürdig sind. Dem ist ganz gewiss nicht so.

    Natürlich finden sich naturgemäß sehr viele Menschen aus finanziell schwierigen Situationen auch in unserer Datenbank wieder, denn diese Menschen versuchen einfach alles um aus Ihrer Not heraus eine Lösung zu finden und wer möchte Ihnen das auch absprechen?

    Doch zu unserer Zielgruppe gehören hauptsächlich z.B. Existenzgründer, Freiberufler oder auch kleinere Unternehmen. Also Menschen, die zwar kreditwürdig sind, doch aus ganz anderen und meistens auch belanglosen Gründen von Ihrer Bank kein Darlehn bekommen.

    Von daher würde ich mir für Ihre nächsten Beiträge einfach etwas mehr Sorgfalt und objektive Informationsbeschaffung wünschen, denn derartige Beiträge, die auch noch nachweislich nicht der Wahrheit entsprechen, sind keine Empfehlungsgrundlage an neue Leser.

  2. Pingback: GELD kompakt und die harte Realität des Lebens » IDS-Design – Development Blog

  3. @Sascha Schoppengerd

    “Nun mag man sagen, dass es wohl eine gewisse Zeit dauern kann bis neue Kommentare moderiert werden […]”

    Das haben Sie sehr richtig erkannt. Besonders an einem gesetzlichen Feiertag sollte man es dem Admin gönnen, den Spam-Ordner nicht nach freizuschaltenden Kommentaren zu durchsuchen.

  4. Ich halte auch nichts von den ach so tollen Social-Lending-Plattform. Und wenn Herr Schoppengerd der Meinung ist, das er bei einer Registrierungsgebühr von 9,95 Euro nichts verdient, sollte er sein Geschäftskonzept noch mal überdenken. Niemand gründet eine Kreditplattform nur aus Good-Will! Außer er will die ach so tolle Webplattform möglichst schnell zu Geld machen, sprich gewinnbringend an einen gutgläubigen Investor verscherbeln. Das hat vielleicht 1999/2000 super geklappt. Heute sind die Investoren aber zum Glück ein wenig vorsichtiger geworden.

    Und wenn ich auf der Plattform von Projekten lese wie „Offene Rechnungen begleichen und was zu Weina. f. meine Kids – 2000 Euro“, dann Frage ich mich schon, ob hier eine Schuldnerberatung nicht hilfreicher wäre als noch mehr Konsum.

    Der Satz von Herrn Schoppengerd „Allein wir haben derzeit über 3 Millionen Euro an Privatkapital zur Vergabe stehen und die Zahlen steigen hier stetig.“ sagt leider gar nichts aus. Interesanter wäre, ob es überhaupt schon eine einzige erfolgreiche Vergabe von pivaten Mitteln gegeben hat. Und viel wichtiger: Wurde das Geld dann auch zurückgezahlt bzw. die Kreditraten ordentlich bedient?

  5. @ewain

    Also ich kann Sie beruhigen, denn wir möchten unsere Plattform ganz gewiß nicht mal eben „verscherbeln“. Ganz im Gegenteil…wir betreiben diese Plattform derzeit um es kritischen Menschen wie Ihnen zu beweisen, dass ein solches Konzept funktionieren kann, wenn man etwas dafür tut uns es nicht nur so nebenher laufen läßt.

    Von daher ist es unser Ziel bis spätestens 2008 einen qualifizierten Nachweis über die tatsächlich erzielten Abschlüsse zu implementieren. Eine bessere Werbung für Money4Friends könnte es ja auch nicht geben, als die Tatsache, dass wir nachweislich belegen können, dass pro Monat auch X Abschlüsse zustande gekommen sind.

    Aktuell ist es ja leider noch so, dass die Verhandlungen zwischen Kreditnehmer und Kreditgeber unter Ausschluß von uns geführt werden uns so können wir zu unserem Nachteil nicht nachvollziehen wie hoch die realen Abschlußraten sind. Wir können uns momentan auch nur auf Stichproben und auf das Feedback unserer Kunden verlassen.

    Auf der anderen Seite möchte ich Ihnen auch nicht absprechen, dass manche Angebote nicht wirklich besser bei einer Schuldnerberatung aufgehoben wären, doch mache ich auf der anderen Seite auch kein Geheimnis daraus, dass solche Projekte es auch auf Money4Friends schwer werden einen entsprechenden Geldgeber zu finden.

    Ganz im Gegenteil wir bereiten derzeit sogar einige größere Änderungen vor, die die Einstellung solcher Angebote erschweren oder sogar unterbinden soll. So wird es in Zukunft z.B. nur noch möglich sein, so genannte Mikrokredite (bis 2.000 EUR) zu beantragen. Für alle größeren Projekte müssen dann entsprechende Gehalts- und Bonitätsauskünfte vorgelegt werden.

    Alles in allem ist natürlich auch bei uns noch nicht alles perfekt (das kann es ja auch nach der kurzen Zeit nicht sein), doch wir hoffen, dass wir mit Feedback der Nutzer die Plattform stetig verbessern können.

  6. Ich würde sagen, hier wurde der Finanzbedarf, den eine solche Plattform verursacht, gründlich unterschätzt. Immerhin werden Wettbewerber wie Smava ja von ihren Kapitalgebern mit Millionen an frischem Geld versorgt, wie man zum Beispiel auf http://www.online-kredite.com/blog/news/smava-gmbh-erhalt-frisches-venture-capital.html nachlesen kann. Für eine kleine Firma, selbst wenn diese finanziell gesund da steht, ist es ganz sicher nicht einfach, hier mitzuhalten. Darüber hinaus kann man auch das Marketing nicht gerade als gelungen bezeichnen. Während sich Smava die wachsende Gemeinde der Betreiber von Webseiten mit finanziellem Background über ein entsprechendes Partnerprogramm zu Nutze macht, gehen alle anderen Plattformen, money4friends.de eingeschlossen, den Weg eines Einzelkämpfers. Ich bin gespannt, wer das Projekt übernehmen wird (lässt sich ja wunderbar an einer Änderung der Whois-Daten ablesen) und ob bzw. in welcher Form er es weiterführen wird.

  7. Vom Konzept her ist Smava sicherlich nicht schlecht, allerings wenn man das mal genau beobachtet stellt man fest, das soviele Kredite da nicht über den Tisch gehen. Gut finde ich persönlich, wie das Ausfallrisiko eines Kredites gemanagt wird, denn da müssen alle Kreditgeber etwas von der Rendite hergeben. Das Smava von einer Bank begleitet wird, hängt sicherlich mit der leichten Zahlungsabwicklung und den Bonitätsauskünften der Kreditnehmer zusammen. Ausserdem kommt hier psychologischer Effekt zustande der sich damit begründet, wenn ein Kreditgeber sieht, dass schon andere KG Geld vergeben haben, die Entscheidung der Vergabe leichter fällt, das spielt sicher eine sehr große Rolle. Da die Macher ja aus der Ebay Schmiede stammen, wissen diese genau, wie sie die Leute zum (mitbieten) in diesem Fall zum Geld verleihen kriegen.

  8. Der Satz beim Geld fängt die Freundschaft trifft in den seltensten Fällen zu. Genau das Gegenteil ist fast immer der Fall. Wenn es um Geld geht, da hören die besten Freundschaften auf. Keiner vergibt Geld einfach so ohne eine Gegenleistung dafür zu bekommen oder dafür irgendwelche Sicherheiten vom Kreditnehmer zu verlangen. Solchen privaten Anbietern würde ich absolut nicht trauen. Da ist immer ein Haken bei der Sache.

Schreibe einen Kommentar