Tagesgeldkonto mit Mega-Zins von Tchibo

Und wieder verkauft Tchibo ein Produkt, das mit Kaffee so ganz und gar nichts zu tun hat. Das alleine wäre ja noch keine Zeile wert, schließlich gibt es bei denen ja „Jede Woche eine neue Welt“. Aber in diesem Fall ist es durchaus bemerkenswert. Denn Tchibo bietet ein attraktives Tagesgeldkonto an. Auf dem Konto steht aber nicht wie gewohnt TCM, sondern Cortal Consors. Das Produkt ist also keine Eigenmarke, sondern Tchibo stellt der Bank nur sein riesiges Filialnetz zur Verfügung. Auch das wäre nicht weiter erwähnenswert, wenn diese Kooperation der Kundschaft nicht bessere Konditionen eröffnen würde, als mit einem Tagesgeldkonto bei Cortal Consors selbst. Üblicherweise bietet die Bank nämlich 4,5 Prozent. Das Tchibo-Angebot lockt mit 4,75 Prozent.

Wie die meisten Schnäppchen hat aber auch dieses einen Haken. Das Angebot gilt leider nur für Neukunden in den ersten sechs Monaten. Danach bleiben nur magere 3 Prozent. Bei einer Anlage von mehr als 20.000 Euro schrumpft der Mega-Zins ebenfalls zusammen. Bei weniger als 2.500 Euro muss man sogar noch eine Art Strafe („Leistungspauschale“) von 1,95 pro Monat bezahlen.

Fazit: Für kurzfristige Anlagen zwischen 2.500 und 20.000 Euro ist die Geschichte interessant.

Weitere Infos auch bei forium.de.

Aktueller Linktipp: 5,55 Prozent: Tchibo bietet Tagesgeldkonto der comdirect bank an

9 Gedanken zu “Tagesgeldkonto mit Mega-Zins von Tchibo

  1. ….mal ganz ehrlich, sind das nicht die Dinge, die die Welt nicht braucht? 5 Haken, 3 Ösen und 17 Sternchen. Ganz sicher, dass mann irgendwann eine Bedingung nicht mehr erfüllt und dann ist der Ärger groß!! Was sollen solche Angebote? Geht es nicht ganz ehrlich: einfach einen guten Zins, keine Sternchen wegen Mindest- oder Höchstbeträgen, Laufzeiten, Neukunden etc.
    Wäre ich bereits Kunde bei Cortal Consors – ich wäre richtig sauer. Wo ist hier win-win? Warum so kompliziert, wenn es doch die Konkurrenten auch ganz einfach können……

  2. Eine gute Alternative zu Tagesgeldkonten sind Geldmarktfonds.
    Diese bieten auch etwa die gleiche Verzinsung wie Tagesgeldkonten.
    Der Kauf geht einfach übers Depotkonto.
    Wenn schon ein Depotkonto vorhanden ist werden meist keine zusätzlichen Kosten fällig.

  3. Ich finde die Sache super. Das mit den vielen Haken und Ösen stört mich eigentlich nicht. Stand alles im Infomaterial drin, dass einem von CortalConsors zugeschickt wird. In sechs Monaten geht das Geld wieder zurück auf das Tagesgeldkonto bei meiner Hauptbank.
    Mir wäre es recht, wenn etwas mehr Dynamik in die Deutsche Bankenlandschaft käme. Ich ärgere mich jedes Mal, wenn ich für’s Geld abheben bei einer „Fremdbank“ von meiner eigenen 4,- Euro in Rechnung gestellt bekomme. In anderen EU-Länder, wie z.B. Frankreich gibt es das schon lange nicht mehr und ich denke etwas mehr Flexibilität bei Deutschen Banken wäre allgemein sehr wünschenswert.

  4. Ich finde die Sache super. Das mit den vielen Haken und Ösen stört mich eigentlich nicht. Stand alles im Infomaterial drin, dass einem von CortalConsors zugeschickt wird. In sechs Monaten geht das Geld wieder zurück auf das Tagesgeldkonto bei meiner Hauptbank.
    Mir wäre es recht, wenn etwas mehr Dynamik in die Deutsche Bankenlandschaft käme. Ich ärgere mich jedes Mal, wenn ich für’s Geld abheben bei einer „Fremdbank“ von meiner eigenen 4,- Euro in Rechnung gestellt bekomme. In anderen EU-Länder, wie z.B. Frankreich gibt es das schon lange nicht mehr und ich denke etwas mehr Flexibilität bei Deutschen Banken wäre allgemein sehr wünschenswert.

  5. Wie bei allen Schnäppchen gilt es auch hier die Augen offen zu halten. Genrell hilft bei derartigen Angeboten ja immer auch der gesunde Menschenverstand: Klar, dass Cortal Consors langfristig nicht weit über dem Zinssatz bleibt, den sie selbst anbieten. Danke übrigens für den Tipp, ich hatte das gar nicht mitbekommen.

  6. das „angebot“ über cortal consors ist reinrassige abzocke und dummenfang für leute die zu blöd sind, mal mit papier und bleistift oder wenigstens mit einem taschenrechner genau nachzurechnen, für wie wenig euro mehrertrag gegenüber einem sauberen tagesgeldkonto ohne fußangeln sie diesen aufwand treiben und wie schnell der „geldsegen“ vorbei ist, wenn auch nur eine der ganzen nebenbedingungen nicht mehr erfüllt ist.

    CC ist sogar so dreist und erhebt kontoführungsgebühren für ein TAGESGELDKONTO, wenn man nach ihrem dafürhalten nicht genug guthaben dort parkt – und das DAUERHAFTE PARKEN von geld auf einem tagesgeldkonto spricht dessen verwendungszweck hohn.

  7. Es geht weiter: Die Credit Europe Bank bietet aktuell ganze 5% p.a. für Tagesgeld bis Ende 2007. Zumindest ohne die üblichen Nebenbedingungen. Alternativ Festgeld für 1 Jahr für 4,75%. Interessant: für längeres Festgeld rücken sie nur noch 4,5% raus. Ergo: Der Markt erwartet fallende Zinsen, die sich auch wieder aufs Tagesgeld auswirken.

  8. Wenn ich mir die Veränderung zum gleichen Zeitpunkt im letzten Jahr anschaue, überschlagen sich die Anbieter nur so mit TOP Angeboten…mal schauen, wann das ein Ende hat.

Schreibe einen Kommentar