MyHammer mit eingebauter Sicherung

Bekanntlich kann man über die vielgepriesene Online-Plattform „MyHammer“ zu häufig günstigen Konditionen Dachdecker, Tapezierer und nach der ganzen Renovierung auch noch einen Masseur beauftragen. Doch was, wenn bei der Ausführung etwas schief geht? Bislang lief das so: Konnte ein über MyHammer beauftragter Handwerker oder Dienstleister einen von ihm verursachten Schaden nicht beheben oder erstatten, war er unterversichert oder konnte er seine Versicherungsprämie nicht zahlen, dann schaute der Auftraggeber in die Röhre. Das Geld war futsch und das Bad im Eimer – um es mal drastisch auszudrücken. Allzu selten scheint das nicht vorgekommen zu sein, denn nun bietet MyHammer Auftraggebern einen zusätzlichen kostenlosen Versicherungsschutz für Haftpflichtschäden, der in den genannten Fällen greift. Die Versicherung wird automatisch bei der Auftragsvergabe abgeschlossen. Eine gute Nachricht für die User. Aus (Image-) Schaden wird man eben klug.

Schreibe einen Kommentar