Weltweit kostenlos Bargeld abheben

Ärgern Sie sich auch jedesmal, wenn Sie mal wieder im Urtaub sind und am letzten Urlaubstag noch mal Bargeld am Automaten abheben müssen. Ich habe mich zumindest jedesmal kräftig über die 5-6 Euro geärgert, die meine Bank mir für jede Abhebung in Rechnung gestellt. Das kann sie ja auch machen. Aber zukünftig nicht mehr mit mir!

Seit Oktober bin ich Besitzer eines DKB-Cash-Management-Konto. Das ist nichts anderes als ein „schnödes“ Girokonto der Deuschen Kreditbank: Das DKB-Cash kann man zwar nur online führen, dessen Vorteile haben es aber in sich. Vor allem wenn man auf den persönlichen Kontakt mit einem manchmal mürrischen Kundenberater getrost verzichten kann. Dafür kostet mich das Konto keinen müden Cent, ec-Karte und Visa-Karte sind ebenfalls kostenlos und der Dispo-Kredit kostet mich im Fall der Fälle gerade mal 7,9 Prozent.

Bargeld sollte man allerdings zukünftig nur noch mit der VISA-Karte abheben. Den mit der ec-Karte kann man nur an den Automaten der DKB kostenlos an GEld kommen. Und die sind genauseo rar gesät wie die wenigen Filialen die es in Deutschland – vorzugsweise im Osten der Republik – gibt. Bargeld abheben mit der Kreditkarte? Das war für mich erstmal ungewohnt, war ich es doch bisher stets gewohnt, dass man mit der Kreditkarte bargeldlos bezahlt und keinesfalls damit am Automaten Geld abhebt. Bei jeder anderen Bank kommt einem das meist teuer zu stehen. In der Zwischenzeit habe ich mich so daran gewöhnt, dass ich eigentlich nur noch die VISA-Karte benutze.

Das blieb allerdings leider auch nicht ohne Folgen: Die Geheimzahl meiner ec-Karte ist jetzt so geheim, das ich auch nicht mehr weiß. Naja, vorerst geht es auch ohne ec-Karte, auch wenn in vielen deutschen Geschäften immer noch eher die EC-Karte als VISA akzeptiert werden.

Welche Nachteile hat das Konto? Für mich erstmal keine. Ich musste mich allerdings damit abfinden, meine Kontoauszüge jetzt immer selbst auszudrucken, da diese nur als PDF-Datein zur Verfügung gestellt werden. Auch ist die Online-Verwaltung des Kontos durchaus noch verbesserungswürdig. Andere Direkt-Banken sind da technisch bereits etwas weiter und bieten einen höheren Komfort. HBCI ist leider auch nicht möglich, so dass man sich auf des altbewährte PIN/TAN-Verfahen verlassen muss.

Auch wurde mir schon berichtet, das die Deutsche Kreditbank AG – übrigens ein Tochterunternehmen der Bayern LB und Mitglied beim Bundesverband öffentlicher Banken – recht wählerisch bei der Auswahl ihrer Kunden sei. Gerade Selbständige werden wohl des öfteren als Kunden abgelehnt.

-Anzeige-

430×120.gif

30 Gedanken zu “Weltweit kostenlos Bargeld abheben

  1. klasse Konto, nutze ich auch schon länger und habe noch keine Probleme gehabt. Nur manchmal machen mich meine Kumpels an, ob ich nicht für sie Geld abheben könnte – wie gerade im Skiurlaub in Ösiland. Das nervt!
    Witzig ist, dass die DKB anscheinend sonst nicht verkaufen will – die homepage sieht eher aus wie mein Wohnzimmer: unaufgräumt und entspricht so gar nicht den Erwartungen, die man bei einer Bank so hat. Kann mir jemnad diese Strategie erklären?

  2. Tönt echt mal vernünftig, jetzt sollte das auch noch eine hiesige Bank in der Schweiz anbieten und alle wären zufrieden…

  3. ….nachdem was da so vor einiger Zeit in der Presse stand, ist die BLB (Mutter der DKB) mit ihren Ideen schon recht konkret. Angeblich steht eine Expansion in den deutschsprachigen Raum auf der Agenda, wenn man den Jungspornen der Presse glauben schenken kann. Also: ein klein wenig Geduld! Zumindest für den einen Teil der Schweiz – grins!

  4. …bin da gerade nach der Lektüre der Berliner Morgenpost vom 27.02. über www. bankingtest.de gestolpert. Im wahrsten Sinne des Wortes gestolpert!!! Der Domainname lässt ja einiges an Input erhoffen – die Realität hat mich eher ernüchtert. Da wird doch tatsächlich noch das Extrakonto der Diba mit 2,25% beworben und die Unvollständigkeit in den einzelnen Rubriken ist bemerkenswert. Würde mich mal interessieren, ob die Diba da für 2.900€ das Ganzjahrespackage gebucht hat. So kann man auch Geld vernichten. Was soll so eine Seite im Netz? Oder soll im Schatten solcher Anfänger das Licht der echten mehrwertstiftenden Vergleichsseiten nur um so heller strahlen?
    Was hat da nur den Morgenpostredakteur geritten, diesen Content zu übernehmen? Auch ein blinder Anfänger? Selbst bei einem nur ganz kleinem Vergleich von Vergleichsportalen würde sich eine Schnittmenge der creme de la creme identifizieren lassen. Ist wohl zu viel Arbeit für einen Finanzredakteur……

  5. Ich finde das DKB-Konto auch super und möchte es im (Auslands-)Urlaub nicht mehr missen. Da können sich die so geannten Großbanken wie Deutsche Bank, Dresdner oder Commerzbank mal ne Scheibe abscheiden. Einfach zum Automaten gehen, Geld abheben und sich kein Gedanken machen, ob oder wie viel Gebühren man zahlen muss.

  6. Kann nur gutes über die DKB sagen. Einzig eine Abhebung mit der EC-Karte ist echt teuer: 10 Euro Gebühr!

  7. Die DKB will ja auch gerade erreichen, dass man nur noch seine DKB-VISA-Card zum Abheben von Bargeld nutzt. Die ec-Karte nutzt man dann halt nur noch zum bargeldlosen Bezahlen per Geheimzahl oder mit Unterschrift.

    Wer brauch denn noch die EC-Karte zum Bargeld abheben? 😉

  8. Ich habe auch das Gratis-Konto der DKB. Bis auf eine Kleinigkeit finde ich es auch super. Die Buchungen sind nicht aktuell. Manchmal dauert es 3 Tage, bis Kontobewegungen gebucht wurden. Mann hat also nie den wirklich aktuellen Stand des Kontos im Überblick. Bei meiner vorherigen Bank z. B. wurde wenn ich eine Online-Überweisung eingegeben habe sofort nach dem Bestätigen und der Taneingabe der überwiesene Betrag vom Kontostand abgezogen. Das war schon erheblich fortschrittlicher. Bei der DKB wird wohl noch alles komplett manuell per Hand bearbeitet. Wenn die DKB dies noch aktueller machen könnte, wäre sie die perfekte Bank fürs Girokonto.

  9. Lieber Marco: wenn es bei Dir drei Tage dauert, solltest Du mal den Button aktualisieren Deines Browsers nutzen. Ich kaufe sehr viel in onlineshops ein und eines kann ich versichern: noch nie waren Überweisungen so schnell beim Empfänger und die Kontostände im o-banking aktualisiert. Da stimmt was bei Dir nicht! Nach meinen Beobachtungen wird dort mehrmals täglich gebucht. Extrem schnell sind interne Überweisungen zwischen DKB Konten. Nee, ganz ehrlich – da kann ich nicht zustimmen! Das dort gelegentlich noch per Hand gearbeitet wird mag sein – siehe hotline – da sitzen echte Menschen, gut gelaunt und immer eine Lösung in der Hinterhand. So liebe ich es!

  10. Ich habe es mir über einen Vertragspartner derer DKB geholt und bin sehr zufrieden. Auf der Seite sind sehr gute FAQ, so das ich mich vorher sehr gut informieren konnte. Ich bekommen immer Neuigkeiten per Mail und kann mich mit allem an den Vertragspartner wenden. Im Kretaurlaub war die Visa´Karte sehr von Vorteil und naja – kein suchen nach einem Automaten mehr – egal wo ich abhole mit der Visa karte – es ist kostenlos – ich finde es sehr gut! Achja – das Buchen ist superschnell – nicht wie bei den roten Kassen – drei bis fünf Tage!

  11. Danke, toller Tipp! Ich find’s bei Zahlungen mit Kreditkarte nur immer blöd, das erst Ende des Monats abgerechnet wird. Andere mögen das als Vorteil sehen, aber man verliert dabei schnell den Überblick. Bei der EC-Karte weiß man immer sofort (oder zumindest innerhalb weniger Tage) was man ausgegeben hat…

  12. Interessant ist beim Konto der DKB Bank nicht nur die bereits genannte Tatsache, dass man mit der Kreditkarte kostenlos Bargeld abheben kann, sondern auch die Guthabenverzinsung auf dem Kreditkartenkonto. Mit derzeit 3,8 Prozent muß sich diese nicht hinter der Verzinsung guter Tagesgeldkonten verstecken und der Kunde kann darüber hinaus sogar im Falle eines Falles direkt per Kreditkarte zugreifen. Einzig die Tatsache, dass eine Rücküberweisung des Kreditkartenguthabens aufs normale Girokonto nur per Telefon veranlasst werden kann, ist etwas störend, mindert die Vorteile der hohen Zinsen aber keineswegs.

  13. …na das mit der Rücküberweisung von der VISA-Card per Telebim hat sich mit dem neuen online-banking tool dann ja auch positiv erledigt. Es geht voran – ich bin mal wieder begeistert!

    Interessant ist im übrigen auch das Blog zur VISA.

    Da habe selbst ich doch noch neue Infos zum Geldziehen im Ausland gefunden: siehe http://www.weltweit-kostenlos-geld-abheben.de

    Viel Spass!!!!

  14. FINGER WEG!
    Ich bin seit 2 Jahren Kunde bei der DKB, hauptsächlich wegen der Möglichkeit des weltweit kostenlosen Baregldabhebens. Solange sich meine Interaktion mit der Bank auf Online-Banking beschränkte, war alles OK (da konnten sie halt nichts falsch machen). Aber wehe, man muss dort mal anrufen. Dann kommen Inkompetenz, Lustlosigkeit und Ignoranz zusammen und als Kunde steht man da wie ein Idiot. Ich versuche z.B. seit 4 Monaten einen Scheck eingelöst zu bekommen, den die werten Damen und Herren einfach mal so verschlampt haben. Bei jedem erneuten Anruf werde ich vertröstet, und dann passiert doch wieder nichts. Denen vertraue ich mein Geld nicht mehr an. Zum Glück gibt es mittlerweile Alternativen (die hoffentlich etwas professioneller sind!)

  15. Welche Alternativen gibt es denn? Mich nehmen die bei der DKB nämlich nicht, weil ich momentan keinen Wohnsitz in Deutschland habe.

  16. Hi Daniel,
    das ist wirklich kein lustiges Thema. Lass mal hören, wie die Geschichte ausgeht. Kenne selbst die Probleme – bei mir ist der Scheck erst gar nicht angekommen. Das Theater mit dem Aussteller hat sich ewig hingezogen…
    Schuld war die Post, nach 4 !!! Monaten kam der Brief samt Scheck beim Absender an. Wenigstens war ich dann über jede Verdächtigung erhaben..
    …und sei nachsichtig mit den Mitarbeitern. Habe gestern auf der homepage der DKB mal den Halbjahresbericht quergelesen: bei dem Wachstum kann nicht überall nur Licht sein. Trotz Direktbank sitzen dann am langen Ende doch wieder nur Menschen. Hauptsache die Konditionen werden gehalten, dauerhaft schlechten Service können sich die nicht leisten. Das wird dank web zu schnell bekannt….

  17. Alles schön und gut, aber auf Kunden im Ausland schein die DKB keinen Wert zu legen. Wer keinen Wohnsitz in D hat darf kein Konto bei der DKB eröffnen.
    Schade eigentlich.

  18. @daniel: Das gleiche Problem habe ich auch. Scheck ist spurlos verschwunden.
    Ich war mal recht angetan von der DKB, aber offenbar haben die mehr Geld ins Sportsponsoring geblasen als in die Kundenbetreuung.
    Ich kann den Laden jedenfalls nicht mehr empfehlen und habe mir heute eine Alternative gesucht. Um den Scheck kümmert sich der Anwalt.
    Wer allerdings damit leben kann im Gegenzug für ein kostenfreies Konto auf Service, Ansprechpartner, Rückrufe oder überhaupt irgendwie kompetente Auskünfte zu verzichten ist bei der DKB ganz gut aufgehoben.

  19. kann mich einigen meiner Vorredner nur anschließen: als reine Online-Bank OK, aber…
    muß hin und wieder Überweisungen ins nicht-EU-Ausland tätigen, musste dazu persönlich in der Filliale antraben. Seit 2008 ist Filliale aber für Privatkunden geschlossen. Habe nun meine Überweisung in deren Briefkasten geworfen, mal sehen, was damit passiert (siehe Scheckeinreichung). Außerdem ziehen die einen bei der Berechnung der gegnerischen Bankgebühren über’n Tisch.
    Telefonischen Kontakt kann man sich auch sparen. Da kann man auch die Zeitansage anrufen…

  20. Eigentlich – ist die Bank genau das, was man als Kunde nach langer Demütigung durch Großbanken gesucht hat: Möglichst wenig mit seiner Bank zu tun zu haben, weil alles funktioniert und (fast) nichts kostet. Somit gehöre ich zu den großen Fans des DKB Girokontos (DKB Cash) und empfehle es häufig. Die Konditionen sind einfach gut und sind z.T. immernoch sehr innovativ. Z.B. das kostenlos Geld abheben.

    Aber – nun habe ich versucht, ein Unterkonto zu eröffnen. Und siehe da: auch die DKB ist nur eine Bank. Man hat mir nämlich mitgeteil: „[…] dass wir Freiberuflern unser DKB-Cash nur einmal zur Verfügung stellen können.“

    Also:
    hohes Guthaben – egal
    nie den Dispo in Anspruch genommen – egal
    ausschließlich gute Schufa-Einträge – egal

    Wahrscheinlich liegt es an der Gruppe der Selbständigen, die die Stütze der Wirtschaft jedoch nicht kreditwürdig sind. Dabei will ich nicht mal einen Dispo!
    Lieber verbrennen die Banken (insbesondere die Muttergesellschaft Bayern LB) Unsummen z.B. in Amerika, wo sie die Risiken nicht einmal interessieren, geschweige denn verstehen.

  21. Sory, aber ein Konto bei der DKB kommt für mich nicht mehr in Frage und das aus folgendem Grund:

    Am Sonntag 10.08.2008 wollte meine Tochter ihr Online Konto bei der DKB nach dem aktuellen Stand abfragen. Dies gelang ihr jedoch nicht, da sie von der ersten Eingabe an, ständig die Meldung erhielt dass Anmeldename und/oder Passwort nicht stimmen würden.

    Da eine telefonische Abfrage erst ab Montag 11.08.2008 möglich war, habe ich kurz nach 8 Uhr für meine Tochter bei der DKB angerufen, sie arbeitet z. Zt. als Ferienjobberin und darf dort normalerweise nicht telefonieren. Ich bekam von der DKB die Auskunft dass meine Tochter ihr Konto zum 04.08.2008 schriftlich gekündigt hätte und ihr Guthaben auf das angegebene Referenzkonto überwiesen worden sei. Weitere Angaben konnte mir die Angestellte nicht machen, da ich nicht der Kontoinhaber sei. Anmerkung: Meine Tochter hat nie ein Referenzkonto bei der DKB angegeben!

    Daraufhin habe ich meine Tochter informiert, sie rief dann in der Pause per Handy bei der DKB an wo man ihr erklärte dass ein Kündigungsschreiben vorliege welches ihre Unterschrift trage. Außerdem hätte man ihr ein Formular zugeschickt welches ausgefüllt und ebenfalls mit ihrer Unterschrift versehen zurückkam. Allerdings hatte die angeschriebene Person eine komplett andere Adresse, was aber anscheinend bei der DKB niemand störte. Das Guthaben sei daraufhin auf ein Konto in Kassel überwiesen worden.

    Der Sachbearbeiter wollte die Angelegenheit klären und brachte folgendes heraus: Das Geld sei inzwischen wieder aufgetaucht, eine Frau aus Kassel (wir wohnen übrigens bei Stuttgart) hätte einen Eingang auf ihrem Konto festgestellt der ihr nicht gehörte, da es sich bei der Empfängerin um einen anderen Namen handeln würde. Den genauen Betrag konnte er „seltsamerweise“ meiner Tochter aber nicht nennen. Er fügte hinzu dass sich da wohl jemand einen „üblen Scherz“ erlaubt hätte.

    Obwohl der Sachbearbeiter meiner Tochter zugesagt hat dass ihr Konto wieder reaktiviert werde und sie am Dienstag 12.08.2008 wieder auf ihr Konto zugreifen könne, war dies bis jetzt, Mittwoch 13.08.2008, noch nicht möglich.

    Wir sind der Meinung dass die DKB hier entweder einen ganz großen Bock geschossen, zumindest aber grob fahrlässig gehandelt hat! Daher können wir die Angelegenheit nicht einfach so abhaken, sondern möchten sie geklärt wissen! Aus diesem Grund habe ich, bzw. meine Tochter am 12.08.2008 bei der Polizei bereits Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Außerdem habe ich einen Anwalt beauftragt die Sache zu klären. Wir lassen uns von der DKB nicht für blöd verkaufen!

    Jeder macht mal einen Fehler, aber dann muss man auch dazu stehen und die Sache in Ordnung bringen, indem man z.B. die Unkosten übernimmt die man hatte und da vielleicht noch ein paar Euro drauflegt, aber wenn man etwas bewusst falsch angibt um den eigenen Fehler zu vertuschen, das halte ich absolut nicht für seriös!

  22. Warum nicht einfach ein normales Giro Konto wie bei der Deutschen Bank online beantragen und dann bei der Landesbank Berlin eine Prepaid Visa Karte holen. Ist allemal günstiger und bietet für einige sehr gute Vorteile. Zum einen ist die Kombination auch für nicht liquide Personen recht gut um weiter zu machen, d.h. sie können wieder arbeiten und haben die Möglichkeit sich nicht neu zu verschulden, darüberhinaus scheint das Prepaidkonto Pfändungsfrei zu sein. Da will ich mich aber nicht festlegen. Eine andere Möglichkeit besteht das man sich bei der Schweizer Postfinanz ein Konto online anlegt, das sollte nur vorher mit dem Arbeitgeber abgesprochen werden ob er was dagegen hat dort hin zu überweisen. Da die Schweizer Postfinance auch eine Traveler Check Card anbietet ist so ein Konto das Non plus Ultra für viel Reisende. Dann gibt es noch die Möglichkeit innerhalb des Konto eine Western Union Anweisung zu machen, was manchmal recht praktisch sein kann. Die Kosten sind auch nicht so hoch wie man es jetzt denkt.
    Ich hoffe es waren einige gute Tipps dabei.

  23. ich werde mein DKB VISA kündigen. Habe nämlich mehrmals (Ukraine/Russland) kein Geld am Automaten bekommen und mußte wieder die EC Karte bemühen. Auslandshotline der DKB nicht erreichbar (geht von einem deutschen Handy aus nicht!) und callcenter zB Samstags nur für eine Std besetzt. Man sagte mir etwas von Sicherheitsvorkehrungen wg. häufigem Mißbrauch in den östlichen Ländern. Meine Kollegen, die ebenso wie ich in diesen Ländern unterwegs sind, haben diese Sperre offensichtlich nicht. DKB kann angebl. die Sicherheitssperre nicht aufheben- leider nützt mir das Konto so überhaupt nichts- also weg damit.

  24. Wer kennt das nicht … Man steht im Urlaub am Geldautomat und kriegt kein Geld… Wenn man glück hat und es doch bekommt ärgert man sich trotzdem über die hohen Gebühren der Bank…
    Und wieso sich so einen STress im Urlaub antuhen ?Will man nicht zwanglos und befreit von Alltäglichen Problemen losgelöst den Urlaub genießen ?

    Deswegen lautet meine Meinung also : Bank wechseln , DKB Vorteile sichern und einfach nur kompromisslos zufrieden sein!
    Danke für den super support und die schnelle Bearbeitung 😉

    Gruß

  25. Mich wundern die Beschwerden von Leuten die keinen Wohnsitz in Deutschland haben. Ist es nicht bei jeder Bank so, dass man zur Eröffnung eines Girokontos einen deutschen Wohnsitz benötigt? Ich denke doch!

  26. DKB NEIN DANKE!
    Ich habe die DKB um Erhöhung meines Kreditlimits von 1000.- € auf 3000.- € gebeten. Was hilft mir denn eine kostenlose weltweite Bargeldabhebung, wenn ich 7 Wochen im Ausland bin und grade mal 1000,- € abheben kann?! Trotz monatlichen Zahlungseingang von 1000,- € auf mein DKB-Konto wird mir keine Erhöhung bewilligt.
    Da kann ich echt drauf verzichten.

Schreibe einen Kommentar