Ärgern Sie sich auch jedesmal, wenn Sie mal wieder im Urtaub sind und am letzten Urlaubstag noch mal Bargeld am Automaten abheben müssen. Ich habe mich zumindest jedesmal kräftig über die 5-6 Euro geärgert, die meine Bank mir für jede Abhebung in Rechnung gestellt. Das kann sie ja auch machen. Aber zukünftig nicht mehr mit mir!

Seit Oktober bin ich Besitzer eines DKB-Cash-Management-Konto. Das ist nichts anderes als ein „schnödes“ Girokonto der Deuschen Kreditbank: Das DKB-Cash kann man zwar nur online führen, dessen Vorteile haben es aber in sich. Vor allem wenn man auf den persönlichen Kontakt mit einem manchmal mürrischen Kundenberater getrost verzichten kann. Dafür kostet mich das Konto keinen müden Cent, ec-Karte und Visa-Karte sind ebenfalls kostenlos und der Dispo-Kredit kostet mich im Fall der Fälle gerade mal 7,9 Prozent.

Bargeld sollte man allerdings zukünftig nur noch mit der VISA-Karte abheben. Den mit der ec-Karte kann man nur an den Automaten der DKB kostenlos an GEld kommen. Und die sind genauseo rar gesät wie die wenigen Filialen die es in Deutschland – vorzugsweise im Osten der Republik – gibt. Bargeld abheben mit der Kreditkarte? Das war für mich erstmal ungewohnt, war ich es doch bisher stets gewohnt, dass man mit der Kreditkarte bargeldlos bezahlt und keinesfalls damit am Automaten Geld abhebt. Bei jeder anderen Bank kommt einem das meist teuer zu stehen. In der Zwischenzeit habe ich mich so daran gewöhnt, dass ich eigentlich nur noch die VISA-Karte benutze.

Das blieb allerdings leider auch nicht ohne Folgen: Die Geheimzahl meiner ec-Karte ist jetzt so geheim, das ich auch nicht mehr weiß. Naja, vorerst geht es auch ohne ec-Karte, auch wenn in vielen deutschen Geschäften immer noch eher die EC-Karte als VISA akzeptiert werden.

Welche Nachteile hat das Konto? Für mich erstmal keine. Ich musste mich allerdings damit abfinden, meine Kontoauszüge jetzt immer selbst auszudrucken, da diese nur als PDF-Datein zur Verfügung gestellt werden. Auch ist die Online-Verwaltung des Kontos durchaus noch verbesserungswürdig. Andere Direkt-Banken sind da technisch bereits etwas weiter und bieten einen höheren Komfort. HBCI ist leider auch nicht möglich, so dass man sich auf des altbewährte PIN/TAN-Verfahen verlassen muss.

Auch wurde mir schon berichtet, das die Deutsche Kreditbank AG – übrigens ein Tochterunternehmen der Bayern LB und Mitglied beim Bundesverband öffentlicher Banken – recht wählerisch bei der Auswahl ihrer Kunden sei. Gerade Selbständige werden wohl des öfteren als Kunden abgelehnt.

-Anzeige-

430×120.gif