Die Norisbank heißt jetzt Teambank und führt gleich neue Umgangsformen ein. Die TeamBank will ihren Mitarbeitern für die Zukunft das Siezen abgewöhnen.

Wie der Spiegel berichtet, wird bei der Teambank ab sofort geduzt – und das gilt sowohl für den Azubi als auch für die Chefs. Durch das Duzen werde ein „neuer Teamgeist“ entstehen, so der Vorstand. Damit soll auch das Nachfolgeinstitut der Nürnberger norisbank AG mit neuem Markenauftritt in der Öffentlichkeit bekannt gemacht werden. Allerdings schränkt Teambank-Vorstandsvorsitzender Theophil Graband, genannt „Theo“, auch gleich ein: „Es handelt sich nicht um ein Sympathie-Du, sondern um einen Ausdruck von Professionalität im Sinne des englischen you.“

Die taz sieht das ganz anders und berichtet unter dem Titel „neuer name: altes mobbing“ nicht ohne Häme:

„Wenn das höflich distanzierte Sie durch ein kumpelig ranwanzendes Du ersetzt wird, lassen sich Gemeinheiten und Pöbeleien umso leichter unterbringen. Dann muss man sich von seinem Chef auch noch mit einem klebrigen Du ansülzen lassen.“

Man darf gespannt sein, ob sich denn die Kunden wohl fühlen, wenn die Banker sich untereinander duzen und  – vor lauter Verwirrung um die neuen Umgangsformen – auf die Kreditanfrage eines Kunden mit „Tut mir leid, aber Dein Kredit kann so nicht genehmigt werden“ antworten.