Bausparer sparen nicht allein. Gemeinsam mit überschaubaren Sparbeiträgen helfen vermögenswirksame Leistungen, Arbeitnehmersparzulage, Wohnungsbauprämien und Wohnriester-Zulagen, eine schöne Bauspar-Summe anzuhäufen. Weiterhin braucht es für ein Bauspardarlehen lediglich ein Bausparkonto. Dieses kann man in der Regel bei jeder Bank abschließen, da fast alle Kreditinstitute Kooperationen mit Bausparkassen betreiben, oder man wendet sich direkt an eine der Bausparkassen.

Doch hier liegt das Problem. Einer Untersuchung von Deutsche Bank Research zufolge, gab es Ende 2010 23 Bausparkassen. Was auf den ersten Blick übersichtlich erscheint, relativiert sich, wenn man weiß, dass diese Bausparkassen weit über 100 Tarife anbieten. Und diese können je nach Anbieter stark variieren. Beim Abschluss des Bausparvertrages werden die Bausparsumme und die Sparrate an die Wünsche des Kunden angepasst. Doch wie den passenden Tarif finden? Richtig, man vergleicht die Angebote. Doch Vergleich ist nicht gleich Vergleich. Denn auch hier gibt es Unterschiede:

Der Bausparkassen-Vergleich auf www.forium.de vergleicht 22 Bausparkassen mit 180 Tarifen. Das heißt nahezu alle Bausparkassen werden berücksichtigt. Für die Auswahl der besten Tarife werden insgesamt sechs Kategorien durchleuchtet: niedrigste Darlehenszinsen, schnellste Zuteilung, höchstes Darlehen, Rendite Sparen 7-9 Jahre, Rendite Sparen ab 10 Jahre sowie Bausparen als Mietkautionskonto.

Im Bauspar-Vergleich von MANO-Dienste sind über 150 Tarife gespeichert. Die Auswahl der besten Tarife erfolgt in 3 Gruppen: Soforteinzahler, Regelsparer und Guthabenverzinsung.

Ebenfalls recht umfangreich ist der Vergleich auf bausparkassen-vergleich.de. Hier werden 19 Bausparkassen mit 102 Tarifen berücksichtigt.

Der Vergleich auf www.banktip.de listet jeweils maximal die besten Tarife für folgende Vorgaben auf: schnelle Zuteilung, hohes Guthaben bei Zuteilung, niedrige Darlehenszinsen sowie niedrige Gesamtkosten.

Fazit: Auch wenn die Zahl der Bausparkassen überschaubar ist, ist ein Vergleich der Angebote aufgrund der Vielzahl an Tarifen wichtig. Den größten Bausparvergleich bietet www.forium.de. Hier werden nicht nur fast alle Bausparkassen verglichen. Auch die Suche nach dem besten Tarif wird durch die meisten Auswahlmöglichkeiten aller Bausparvergleicher erleichtert.




Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten:

Also das soll mir einmal jemand vorrechnen, wie man mit einem Bausparer reich wird …

Ja bin ganz deiner Meinung!
Wie soll denn das genau fuktionieren!

Ich glaube Ihr solltet das mit dem reich werden nicht so Ernst nehmen. Ich kenne keinen Bausparer der damit reich geworden wäre. Aber ein sehr informativer Artikel.

Also ich würde Bausparen ausschließlich dann empfehlen, wenn man in der Tat eine Immobilie kaufen oder instand setzen will. Zum bloßen sparen ist die Konstruktion eher ungeeignet.