Deutschland wird Fußballweltmeister und Sie sparen mindestens 100 Euro. Vorher müssen Sie aber zum WM-Stromtarif wechseln. Ja, den Fußballstrom gibt es tatsächlich! Es ist der „erste Stromtarif zur WM“, so der Anbieter energieGut.

Aber nicht nur bei einem deutschen WM-Titel gibt es eine Prämie. Für jedes Tor von Poldi, Klose und Co gibt es auch einen Bonus. In der Vorrunde ist es ein ganzer Euro pro Tor, ab der K.O-Runde sind es immerhin schon fünf Euro – Tore während eines möglichen Elfmeterschießens zählen jedoch nicht.

Ob Jogis Mannschaft die Gruppenphase übersteht ist aber schon fraglich. Nach dem katastrophalen Argentinien-Spiel darf man nicht unbedingt optimistisch sein…

Aber lohnt sich dieser „HalloTor!“-Stromtarif überhaupt? Dafür muss man die Kosten einfach mit denen anderer Anbieter vergleichen und siehe da, ganz billig ist der Tarif nicht.

So zahlen Berliner (PLZ 10623) bei einem Stromverbrauch von 3.000 kWh stolze 716,58 Euro für das Angebot – die Tor- und Titelprämie noch nicht eingerechnet. Andere Anbieter, das zeigt der Vergleich auf forium.de, verlangen dagegen rund 500 Euro für die gleiche Strommenge. Aber hier gibt es auch keinen Tor-Bonus!

HalloTor-Kunden müssen viel Vertrauen in die Mannschaft haben. Auf 500 Euro käme man in dem Beispiel nur, wenn die Mannschaft den Titel holt (100 Euro), 16 Tore in der Vorrunde (16 Euro) und 20 Tore (100 Euro) in der K.O-Runde schießt…




Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten:

Es gibt zwar viele Fußballfans in Deutschland, doch glaube ich nicht, dass die deshalb den Strom wechseln. Die meisten Verbraucher sind doch sowieso zu faul zum Vergleichen. Die bleibe jahrelang beim gleichen Anbieter und lästern dann immer, dass es teurer wird. Das man allerdings durch einen Anbieterwechsel mehr Wettbewerb schafft und niedrige Strompreise – nee, dass glauben die meisten nicht. DJK