Der Goldpreis kennt derzeit nur einen Weg: nach oben. Seit Wochen jagt ein Preisrekord den nächsten. Mittlerweile kostet eine Feinunze Gold mehr als 1.140 Dollar! Zum Vergleich: Vor fünf Jahren waren es nur 450 Dollar. Und wo kauft man das begehrte Metall am günstigsten? Am besten im Supermarkt…

Den Supermarkt für Gold gibt es im Internet und ist unter der Adresse www.gold-super-markt.de zu finden. Dort bestellt man das gewünschte Produkt, zum Beispiel einen Goldbarren à zwei Gramm für derzeit 66,21 Euro oder eine Münze mit Pandabären-Motiv im Wert von derzeit 63,16 Euro. Die Ware wird dann schnellstmöglich zum Kunden nach Hause geliefert.

In Sachen Sicherheit hat die Firma natürlich vorgesorgt. Um einen Goldraub zu verhindern ist das Transportfahrzeug unauffällig und wird mit GPS überwacht. Für Großkunden, die ihren Goldschatz lieber nicht zu Hause lagern möchten setzt die Firma in puncto Sicherheit noch einen drauf: In einem süddeutschen Hochsicherheitsbereich wurde jetzt nach eigenen Angaben ein „schwäbisches Fort Knox“ geschaffen, das rundum die Uhr von einer Sicherheitsfirma bewacht wird.

Zur Info: Das originale Fort Knox ist ein amerikanischer Militärstützpunkt im Bundesstaat Kentucky. Dort lagern die Goldreserven der USA. Also absolut diebstahlsicher.

Linktipps:




Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten:

…und wenn der Preis dann wieder fällt ist das Heulen groß…

Dann schon lieber mal sparen mit http://www.primafax.de

kostenlos Fxe übers Internet versenden.

Der Preis wird wieder sinken, alles nur eine Frage der Zeit.

Ob das angesichts der allgemeinen Verschuldung bald der Fall sein wird ist eine andere Frage. Das Beste ist immer noch eine sorgfältig ausgewählte Immobilie..

Nunja.

China kauft 4000 Tonnen Gold, um sich vom Dollar loszueisen, Indien ebenso, wo man jede Menge davon für die Schmuckproduktion braucht. Die Weltwirtschaft steht kurz vor einer Hyperinflation (oder woher kommen all die Milliarden, wenn nicht aus der Druckpresse?) und die Anleger dieser Welt setzen vermehrt auf Edelmetalle und Sachwerte, während die Goldproduktion- und Förderung immer teurer wird.

Soso, und da wird der Goldpreis sinken? Ich glaub mein Schwein pfeift … 🙂

Der Goldpreis ist im Vergleich zur Scheideanstalt hoch. Das Silber, indem ich auch mehr Potential sehe, ist dafür günstig. Effektiver sind trotzdem Perth Mint Papiere. In Kürze wird es darüber einen Bericht bei mir geben …

Hallo zusammen,

ich komme öfters mal vorbei um in diesem interessanten Blog zu lesen.
Dabei möchte ich sagen, dass ich ihn sehr interessant finde und möchte mich für die guten Tipps bedanken.

Meine Meinung dazu ist, sich verschidene Anlagen zu legen um kein zu großes Risiko einzugehen.

http://www.Briefmarkenhaus-Heubach.de/Briefmarken.html

Interessante Bilder und Infos dazu habe ich auch schon bei denen gefunden….
Dort habe ich auch schon das ein oder andere Bild heruntergeladen.

Naja, ich schau immer mal wieder vorbei und geb auch meinen Senf bei Euch hinzu….

Viele liebe Grüße und weiter so mit dem tollen Blog

Grüße aus Franken

Nina Schmid

Ich würde sagen derzeit sollte man wieder in Gold investieren um gute Gewinne zu erzielen. Gold war schon immer ein sicheres Anlagemittel

Von Gold-Super-Markt sind doch auch die Gold To Go Automaten.
Hab das mal hier gelesen: www gold de/artikel,52,Gold-to-go:-Edelmetalle-aus-dem-Goldautomat.html

Bin gespannt wie sich die Automaten bzw. das ganze Konzept durchsetzt.