Obwohl viele Bundesbürger sparsam sind, fehlt einigen der richtige Umgang mit Geld. Wie sich das auswirkt, zeigt eine neue GfK-Studie im Auftrag des Magazins „Apotheken Umschau“. Insgesamt wurden hierfür 2.014 Personen befragt.
Immerhin jeder Fünfte der Befragten wissen zum Zeitpunkt des Einkaufs nicht, ob sie sich diesen überhaupt leisten können. Ein Achtel der Befragten (12,5 Prozent) gibt an, nicht gut mit Geld umgehen zu können. 17,5 Prozent sparen ihr Geld nicht, sondern geben alles Verfügbare sofort wieder aus.

Die Folgen sind prekär: Von den Befragten sind 8,8 Prozent so hoch verschuldet, dass sie den angehäuften Schuldenberg kaum zurückzahlen können.

Und die Moral der Geschichte? In wirtschaftlich turbulenten Zeiten sollte man lieber ein bisschen besser aufs Geld achten… :)




Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten: