Kennen Jugendliche heutzutage noch den Seemann, der im Kinderfernsehen der Siebziger Jahre büchsenweise Spinat zu sich genommen hat, damit er seine Angebetete Olive aus den Fängen des bösen Widersachers retten konnte? Wie hieß der noch mal? Pop, Pop, Popeye? Heutzutage regieren meist andere Helden das Kinderprogramm. Doch laut Schwäbischer Bank ist der Spinatmatrose  “eine Kultfigur”.

So heißt es in einer Pressemitteilung zur Popeye-Card. Im Ländle ist schließlich bekannt, was Kinder und Jugendliche begeistert.  Neben ihrem Idol Popeye wollen die Teenager “finanzielle Unabhängigkeit von den Eltern und sich von der Masse abheben”, wie die Schwäbische Bank, MasterCard International und die petaFuel GmbH in einer gemeinsamen Pressemitteilung schreiben.

Deswegen gibt es bei der Schwäbischen Bank also die Popeye Card, eine aufladbare Prepaid-Karte von MasterCard, die Jugendliche und schon Kinder ab sieben Jahren zum Einkaufen im Internet und bei allen MasterCard Akzeptanzstellen nutzen können.

Finanzielle Unabhängigkeit? Wer lädt denn die Prepaid Karte auf? Das finanziell unabhängige Kind? Und so unabhängig ist das Kind dann auch wieder nicht. Denn die Eltern können ganz genau überprüfen, was es mit dem Geld macht und sich über jeden Umsatz benachrichtigen lassen. Maximal kann die Karte auch nur mit 300 Euro aufgeladen werden und Überziehen gibt´s nicht.

Auch Kinder unter 14 Jahren sollen mit der Popeye Karte lernen mit dem eigenen Geld umzugehen, so die Pressemitteilung.

Hmm…

Kann man denn heutzutage nicht mehr mit Geld umgehen lernen, indem man mit Münzen und Scheinen hantiert?

Vielleicht, aber auch mit dieser Karte kann man gut lernen mit Geld umzugehen. Denn schließlich wird allein für die virtuelle Karte eine Jahresgebühr von 28 Euro fällig. Und die ist Voraussetzung für die Plastikkarte, die dann noch einmal 15 Euro kostet. Erst mit der Platikkarte kann der Jugendliche schließlich seinen zweiten Wunsch (s.o.) wahrmachen und sich von der Masse abheben: Er kann ein eigenes Bild auf die Karte laden.

Das  kostet auch nichts extra. ;)

Ansonsten:

Popeye Card




Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten:

Ich liebe Popeye! Ich werde mir diese Karte allerdings nicht holen. Ich bin da viel zu alt für :)

ja eben. Kult ist Popeye allenfalls bei den Älteren aber nicht bei der Zielgruppe dieser Karte, oder?

28 Euro für eine Kinder-Kreditkarte? Das finde ich überhaupt nicht “verbraucherfreundlich”. Das geht doch eher in Richtung Abzocke.