Es war einmal… so fangen bekanntlich alle guten Märchen an. Obwohl – Gibt es überhaupt gute Märchen? Eigentlich müssten die meisten Märchen verboten werden! Es sind ja die reinsten Horrorgeschichten, die man als Kind zu hören bekommt. Da wird die Großmutter vom Wolf gefressen und Rapunzel im Turm eingesperrt. Die folgende Geschichte aus einem kleinen Ort im Landkreis Coburg könnte auch ein Märchen sein. Könnte! Sie ist es aber nicht!

Es war einmal ein junger Mann. Er wohnte im Landkreis Coburg, genauergesagt, in dem kleinen Ort Dörfles-Esbach. Der 19 Jährige hat einen Internetanschluss und ist so mit der großen weiten Welt verbunden. Anfang März ersteigerte er auf einem Internetauktionsportal einen Bierdeckel. Es war nicht irgendein x-beliebiger Bierdeckel für ein oder zwei Euro. Nein! Dieser Bierdeckel war/ist ein Sammlerstück… Dem jungen Mann war er 915 Euro wert. Und so bekam er den Zuschlag. Unmittelbar nach der erfolgreichen Auktion überwies der junge Bierdeckelsammler das Geld auf ein Berliner Konto. Und was geschah dann? Nichts! Von dem Bierdeckel fehlt jede Spur! Jetzt ermittelt die Polizei und man darf hoffen, dass das reale Märchen wie alle anderen Märchen auch, für den Bierdeckelsammler gut ausgeht…




Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten: