Kennen Sie die Salomonen? Wahrscheinlich nicht. Egal. Die Salomonen sind ein kleiner Inselstaat im Südwesten des Pazifiks. Auf amtsenglisch heißen sie Solomon Islands und ihr Staatsoberhaupt ist die englische Königin Elizabeth II. Was hat das alles mit den Neuen sieben Weltwundern zu tun?

Nun – Die Solomon Islands haben sich entschlossen, die Neuen sieben Weltwunder der Nachwelt in einer ganz besonderen Form zu erhalten und prägen die bemerkenswertesten Architektur-Denkmale der Welt in reinstes Gold (999/1000), heißt es in der Mitteilung des Pressedienst Numismatik.

Die Münzen sind klitzeklein und haben gerade einmal einen Durchmesser von 14 Millimetern. Das hindert uns aber nicht, sie genauer unter die “Lupe” zu nehmen, denn vergrößert sehen die sieben Weltwunder noch viel schöner aus…

Die Chinesische Mauer

Bild 1 von 8

Die Chinesische Mauer

(Quelle: Pressedienst Numismatik)

Übrigens: Bezahlen können Sie mit den sieben Weltwunder-Münzen nur auf den Salomonen, dort gelten sie als offizielles Zahlungsmittel.




Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten: